CHAOZE ONE & Lotta C (karlsruhe)

Samstag 04.03.2006 21:00 6.- hosted by grauzone & move
CHAOZE ONE & Lotta C (karlsruhe)

CHAOZE ONE & Lotta C (karlsruhe)
COMING FIRST (stubaital)
KNÖTARÖT (lower ö)

!!! rockin' out against the warministers !!!
ein MOVE Soli-Konzert

CHAOZE ONE ist anders. Er ist ein Rapper der autonom denkt, reimt und auch handelt. Hannes Loh (Ex-MC der legendären ANARCHIST ACADEMY) zu ihm: "Deutlicher als er hat noch keineR der neuen deutschen Battlehärte und den patriarchal-pubertären Besamungsphantasien der politisch bewusstlos vor sich hin dumpfenden HipHop-StammtischlerInnen eine Absage erteilt."

Ein weiteres Highlight servieren uns COMING FIRST aus dem Stubaital. Unzählige Gigs zockten die Jungs ja u. a. hier in Innsbruck und in näherer Umgebung runter. Das Besondere: Den Corny, ehemals Shouter, findet mensch jetzt zum ersten Mal hinter'm Schlagzeug! Der alte Schlagzeuger hat die Band nämlich verlassen. So feiern die Jungs im Z6 ihre Premiere in der neuen Besetzung. Wir freuen uns auf die gewohnt heftige HC Punk Mosh Attacke im neuen Gewand!

KNÖTARÖT ist eine Band, die Ska, Punk, Hardcore und elektronische Musik unter einen extrem fetzigen Hut bringt. Dazu gibt's eine Leinwand im Hintergrund mit den Texten und mehr oder weniger dazupassenden Bildern. "Und ich frag mich nur mehr: Was haben sie mit dir gemacht? Und ist das schon länger so? Oder erst seit gestern Nacht? Das Kind, das du mal warst, steht als Zombie grinsend da und zeigt auf mich: "Als nächstes kriegen wir dich!" Nie will ich erwachsen werden in einer Welt, in der Mensch nur lebt, damit sie den Markt erhält, nie will ich erwachsen werden in einer Welt in der buntes Papier mehr als jedes Leben zählt."

MOVE versteht sich als überregionales Netzwerk, das sich gegen die EU-Ratspräsidentschaft Österreichs formiert hat. Wir wollen uns aber nicht ausschließlich gegen die EU und ihre Institutionen wenden, sondern gegen alle nationalen und internationalen Unterdrückungsverhältnisse. Die Bekämpfung und Überwindung aller Ausbeutungsverhältnisse ist uns ein Anliegen. Aus diesem Grund verstehen wir uns als: antikapitalistisch, feministisch, emanzipatorisch, antifaschistisch und fortschrittlich! Unser kurzfristiges Ziel ist es die österreichische Präsidentschaft kritisch zu beleuchten und entsprechende Aktionen, Diskussionen und Demonstrationen zu unterstützen und in Gang zu setzen!

Auf gegen die österreichische EU-Ratspräsidentschaft und die neoliberale österreichische Regierung: In Innsbruck, in Salzburg und überall!!!

MOVE steht für Bewegung! Bewegen wir uns gemeinsam in eine bessere Zukunft! Nicht einzeln und gespalten, sondern geeint. Nur gemeinsam kann das Bewegen (MOVE) zu einer Bewegung der Veränderung werden!