6 to 6 STRING DEZIBEL

Freitag 10.11.2006 21:00 8.- hosted by workstation
6 to 6 STRING DEZIBEL

6 to 6 STRING DEZIBEL

Sechs Gitarristen an einer Gitarre und Musik zwischen allen Stühlen: Kuriosität und Extravaganz

emanuel preuschl - e saite
daniel pabst - a saite
martin philadelphy - d saite
chris janka - g saite
claudius jelinek - h saite
peter wiesinger - e1 saite
thomas käfer - drums

Die Idee zu Dezibel hatte der Grafiker Thomas Bergmann im Jahre 1993, und Didier Hampl war der erste der diese umsetzte: Sechs Gitarristen spannen je sechs gleiche und gleich gestimmte Saiten über ihre Griffbretter, so-dass eine Monstergitarre entsteht.
Was dabei rauskommt ist ein neuartiges Hörerlebnis im Schnittbereichvon improvisierter, komponierter und "neuer Musik", und sogar Songs von Bands wie King Crimson, Led Zeppelin oder Cream werden von Dezibel gecovert, und auf eine neue Ebene gehoben.
Projektleiter und Komponist Martin Philadelphy beschreibt die klanglichen Möglichkeiten des Konzeptes so : Durch die Ober-und Differenztöne entsteht ein orchestraler Sound, man vermeint Bläser, Streicher, Schreie zu hören - aber es sind nur E-Gitarren."